Heiners Fahrschule
Aktuelle Top - News
Ausbildungsübersicht
Aufbauseminare (ASF/FES)
Wiedereinsteiger u. Touren
Spezialtraining
Wer ist Heiner?
So finden Sie uns
Kontakt
 

  Aufbauseminare




Zu diesem Seminar werden Fahranfänger durch eine behördliche Aufforderung verpflichtet, wenn sie während der Probezeit im Strassenverkehr aufgefallen sind. Das betrifft vor allem Vergehen, die mit einem Bußgeld (über 40 €) belegt werden. Wird ein ASF-Kurs angeordnet, verlängert sich die Probezeit von zwei auf vier Jahre.

Um die Fahrerlaubnis zu behalten, muss der Fahranfänger innerhalb der ihm/ihr gesetzten Frist ein Aufbauseminar besuchen.


Seit dem 01.Mai 2014 ist das Punktesystem umgestellt worden. Es hat sich seitdem einiges für den Kraftfahrer geändert.
Die wesentlichen Neuerungen findet Ihr in diesem Fragen- und Antwortüberblick:


Ab dem 1. Punkteintrag


Bei einem Punktestand von 1 bis 5 Punkten kann 1 Punkt abgebaut werden. Bei 6 und 7 Punkten ist die freiwillige Teilnahme ebenfalls möglich, jedoch kann dadurch kein Punkt mehr abgebaut werden.


Mit Erreichen eines Punktestandes von 8 Punkten!


Auch wenn Sie keinen Punkt mehr abbauen können, wird Ihnen das FES dabei helfen, keine Punkte mehr zu bekommen und somit den Führerschein zu behalten.
In der Zusammenarbeit mit Verkehrspädagogen und -psychologen erabreiten und entwickeln Sie Strategien, um Ihr Fahrverhalten zu optimieren und dadurch im Straßenverkehr nicht mehr auffällig zu werden. Zudem macht es immer auch einen guten Eindruck, wenn Sie freiwillig an einem Fahreignungsseminar teilnehmen ... es zeigt, dass Sie willig sind, etwas an Ihrem Fahrverhalten zu ändern.

Bei Bedarf vermitteln wir Ihnen gerne einen/eine Verkehrspsychologen/in.


1 Punkt. Selbstverständlich kann auch eine Person mit 2 Punkten an dem FES teilnehmen, damit einen Punkt tilgen und sich anschließend als Begleiter eines Fahranfängers registrieren lassen.


Anmeldung telefonisch unter der Hotline 0172 2426634 oder persönlich in der Fahrschule in Wolfratshausen, Bahnhofstr. 34  oder Geretsried, Sudetenstrasse 19


1-3 Punkte: noch keine Maßnahme- stufe, lediglich ein sanktions- loser Warnschuß. Es erfolgt keine Mitteilung an den Fah- rerlaubnis- inhaber.


4-5 Punkte: es erfolgt eine schriftliche Ermahnung seitens der Behörde. Zur Verbesserung des Verkehrsverhaltens kann ein FES freiwillig besucht werden. Wird der zuständigen Behörde innerhalb von 2 Wochen nach Beendigung des Seminars eine Teilnahmebescheinigung vorgelegt, wird bei einem Punktestand von ein bis 5 Punkten ein Punkt abgezogen.

6-7 Punkte: Es erfolgt eine schriftliche Verwarnung mit dem Hinweis, ein freiwilliges Fahreignungsseminar zu besuchen. Einen Punkterabatt gibt es hierfür nicht.

8 Punkte: Die Fahrerlaubnis wird entzogen.


Das Fahreignungsseminar besteht aus einer verkehrspädagogischen ( Fahrlehrer, Inhaber der Seminarerlaubnis Verkehrspädagogik) und einer verkehrspsychologischen (Verkehrspsychologe, Inhaber der Seminarerlaubnis Verkehrspsychologie) Teilmaßnahme. Die Teilmaßnahmen müssen durch gegenseitige Information der jeweiligen Seminarleiter abgestimmt werden.

Ziel der verkehrspädagogischen Maßnahme ist die Vermittlung von Kenntnissen zum Risikoverhalten, die Verbesserung des Erkennens von Gefahren, die Anregung zur Selbstreflexion und die Entwicklung von Verhaltensalternativen.

Sie umfasst zwei Module à 90 Minuten.
Der Zeitliche Abstand der Module beträgt mindestens eine Woche.

Sie kann als Einzelmaßnahme oder in Gruppen bis zu sechs Teilnehmern durchgeführt werden.

Die verkehrspsychologische Maßnahme besteht aus zwei Sitzungen à 75 Minuten (Mindestabstand 3 Wochen)  und ist als Einzelmaßnahme durchzuführen. Wir organisieren bei Bedarf selbstverständlich auch einen Termin beim Verkehrspsychologen ( dieser erhebt die Gebühren für diesen Teil gesondert.)





 
Top